CRAFT BIKE TRANSALP 2014

Für das Fahrerfeld bedeutet das spektakuläre MTB-Strecken, traumhafte Panoramen, überwältigende Pässe und wunderschöne Etappenorte.
Teilnehmer aus über 40 Ländern machen dieses Etappenrennen zu einem Highlight der weltweiten Mountainbike-Szene.
 
Die nackten Zahlen:
- 587km ( 33,6% Schotter; 7,8% Wald/Wiesen/Wanderweg; 9,4% Pfad; 0,4% Schieben, 19,6% Asphalt und 29,1% Radweg)
- 19911hm 
- 7 Tage
- 600 Teams
 
Eines der Teams mit der Startnummer 204 war das EBM / FAHRRAD-HOBLIK Team mit den Fahrern Torsten Fischer und Thomas Kuhnert.
 
Der Start in Oberammergau erfolgte bei wunderschönen und warmen Sommerwetter, im Laufe des Tages zogen Regenschauer über die Berge, das Ziel in Imst erreichten die Biker wieder bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen.
Bei der 2. Etappe von Imst nach Nauders begann es pünktlich zum Start in Imst an zu Regnen, der sich im Laufe der ersten Kilometer zum Starkregen entwickelte, am 2. Berg hatte es dann nur noch 7 Grad und das bei immer noch starken Regen.
Im Ziel in Nauders angekommen, wollten alle Biker nur noch bibbernd unter die warme Dusche...nun begann der harte Teil für die SCOTT Crew, 110 Räder wurden bis in die Dunkelheit geputzt, viele Bremsbeläge und Schaltzüge mussten gewechselt werden, damit die Bikes zur 3. Etappe nach Naturns wieder fit sind.
 
Ab der 3. Etappe hatte Petrus ein einsehen mit den Mountainbikern und zeigte sich von seiner besseren Seite.
Auf wunderbaren und harten Trails ging es von Nauders über Naturns weiter nach Sarntal und durch die wunderbare Weinregion um Kaltern.
Der schönste Zielbereich dieser Craft Bike Transalp war der Domplatz im Zentrum von Trento. 
Am Morgen der letzten Etappe von Trento nach Riva del Garda, hat Petrus alles gegeben um den Mountainbikern die letzten Körner aus dem Körper zu ziehen, am Start regnete wie aus Eimern, auf und um die Gipfel zog ein Gewitter...die Anstiege und Trails bei den Bedingungen war nochmal brutal.
 
Das Ziel in Riva Del Garda erreichten unsere Teilnehmer das EBM / Fahrrad-Hoblik Team mit den Fahrern Torsten Fischer und Thomas Kuhnert...die beiden Jungs haben zusammen auf den Transalp geschwitzt, gefroren, gegen ein Erkältung gekämpft vorallem aber Spass gehabt...wir gratulieren euch zu dieser Leistung und wissen was Ihr bei dieser Transalp geleistet habt. Herzlichen Glückwunsch!
 
Die Bikes hatten bei der diesjährigen Transalp durch Regen, Dreck und Schlamm viel aushalten müssen. Die SCOTT Crew hat hier großes vollbracht, es wurden jeden Tag um die 120 SCOTT - Bikes vom Dreck befreit, unzählige Bremsbeläge und Schaltzüge getauscht und jede Menge andere Defekte behoben, damit die Fahrer jeden Tag ein sauberes und gut gepflegtes Bike am Start in Empfang nehmen konnten.
Tags: Fahrrad, MTB, Event
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.